Inhalteanbieter


Was ist LaterPay?

LaterPay ist eine Bezahlplattform, die es Ihnen als Anbieter ermöglicht, digitale Inhalte direkt aus der eigenen Website heraus zu verkaufen, und das bereits ab Kleinstbeträgen von 5 Cent. Ihre Nutzer können ohne Vorabregistrierung oder -zahlung Ihre Inhalte mit nur einem Klick kaufen, was die Konversionsraten im Kaufprozess deutlich steigert. LaterPay aggregiert dabei websiteübergreifend die Käufe Ihrer Nutzer und bittet diese erst ab einer Gesamtrechnung von 5,00 € zur Kasse. Somit kann sich der Käufer von Ihrem Angebot überzeugen und baut Vertrauen auf.

Das patentierte LaterPay-Verfahren ermöglicht es Ihnen als Anbieter erstmals Ihre Inhalte bereits ab 5 Cent wirtschaftlich zu vermarkten, da die anfallenden Transaktionskosten einmalig auf die aufgelaufenen 5 € umgelegt werden, was Ihre Erlöse deutlich steigert.

LaterPay bietet Ihnen zum Verkauf Ihrer Inhalte vier Erlösmodelle an: Pay-per-Use (PPU) für Kleinstbeträge, Single Sales für den direkten Verkauf höherpreisiger Produkte, Time Passes für den zeitlich begrenzten Zugriff Ihrer Nutzer auf ein ausgewähltes Inhaltsangebot oder Free to Read zur Monetarisierung von Zusatzinhalten.

Wer kann mit LaterPay verkaufen?

Mit LaterPay kann jeder Anbieter digitaler Inhalte verkaufen.  Einzige Voraussetzung ist eine europaweit gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) und dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Identifikationsnummer finden Sie hier: (Verweis auf Helpcenter)

Ausgenommen von der Nutzung LaterPays sind Anbieter von Pornographie, Glücksspielen sowie illegalen Inhalten

Wie kann ich Inhalte verkaufen?

Für den Verkauf digitaler Inhalte bietet LaterPay vier Erlösmodelle an:

1)  Pay-per-Use: Kauf zu Klein(st)betrag mit späterer Zahlung

Erst nutzen und später zahlen. Mit Pay-Per-Use kauft der Nutzer Inhalte mit nur einem Klick und erhält sofortigen Zugang - eine Vorabregistrierung ist nicht nötig. Bezahlen muss der Nutzer erst bei Erreichen einer anbieter- und geräteübergreifenden Rechnungssumme von 5 €.

Durch Kleinstbeträge senkt LaterPay die Einstiegshürde zu Bezahlinhalten und zugleich die Transaktionskosten. Dies ermöglicht den profitablen Verkauf von Inhalten schon ab 5 Cent. 

2)  Single Sale: Einzelkauf mit sofortiger Zahlung

Mit Single Sale können Anbieter höherpreisige Inhalte von 1,49 bis 149,99 EUR verkaufen. Die Nutzer melden sich mit ihrem LaterPay-Konto an oder erstellen eines und erhalten sofort nach der Zahlung Zugriff auf ihre Käufe.

3)  Time Pass: Zeitlich begrenzter Flatrate-Zugang

Mit Time Passes erwerben Nutzer den zeitlich begrenzten Vollzugang zu einer festgelegten Menge an Inhalten. Preis und Laufzeit der Time Passes können dabei frei gewählt werden.

4)  Free-to-Read: Kostenpflichtige Zusatzinhalte

LaterPay ermöglicht die Monetarisierung kostenpflichtiger Zusatzinhalte. Ergänzend zu einem kostenlosen Inhalt können Nutzer so für weiterführende Informationen und Leistungen bezahlen. Wir nennen das „Free-to-Read“: Das Lesen ist kostenlos, die Zusatzinhalte kostenpflichtig.

Welche Leistungen übernimmt LaterPay?

LaterPay agiert für Sie als umfassende Zahlungsplattform. LaterPay übernimmt damit

  • Die Bereitstellung des LaterPay Bezahlverfahrens inklusive
    • Abrechnung der Zahlungen über das gewählte Bezahlverfahren (Kreditkarte, SEPA-Lastschriftverfahren oder Sofortüberweisung)
    • Auszahlung Ihrer Verkaufseinnahmen
  • Das Nutzermanagement inklusive
    • Tracking der Käufe
    • Anbieterübergreifende Aggregation aller Käufe
    • Nutzerverwaltung
  • Die digitale Belegerstellung inklusive
    • Rechnungsstellung gegenüber Nutzern
    • Belegerstellung für die Abrechnung Ihrer Verkäufe
  • On Top Services
    • Verkaufsstatistiken Ihrer Verkäufe
    • Umsatzsteuerverwaltung 

Auf welchen Systemen funktioniert LaterPay?

LaterPay funktioniert auf allen gängigen Systemen mit jedem aktuellen Browser, das heißt:

Desktop: Windows, OSX und Linux

Mobile: Windows Mobile, iOS und Android

Wie binde ich LaterPay ein?

Das LaterPay Verfahren kann auf drei Arten integriert werden:

1)  APISie können LaterPay direkt über die HTTPS REST API anbinden. http://docs.laterpay.net/platform/index.html

2)  ConnectorDer Connector ermöglicht die Integration von LaterPay durch Einbettung eines JavaScript Snippets.
Documentation to follow

3)  Wordpress PluginMit dem LaterPay Wordpress Plugin kann LaterPay direkt in eine Wordpress-Installation integriert werden. (Bitte beachten Sie, dass das WordPress Plugin noch nicht auf wordpress.com zur Verfügung steht).

Was kostet LaterPay?

Für Händler bzw. Inhalteanbieter erhebt LaterPay eine transparente Gebühr von 15% pro Transaktion - all inclusive. Das bedeutet, dass in dieser Gebühr alle Kosten für das jeweilige Zahlungsmittel (z. B. Kreditkartengebühren) enthalten sind, ebenso wie alle LaterPay Services rund um Ihre Verkäufe wie z. B. die digitale Beleg- und Rechnungserstellung, das Umsatzsteuer-Management oder das Nutzer-Management. Als Inhalte Anbieter tragen Sie hierbei keinerlei Risiko, da LaterPay keine fixen Gebühren erhebt und keine Mindestvertragslaufzeit besteht.

Wenn Sie also nichts verkaufen, zahlen Sie auch nichts. 

Wie werde ich Händler? Und Welche Dokumente benötigt LaterPay von mir?

Um Händler bei LaterPay zu werden, müssen Sie folgende Schritte durchlaufen:

  • Die Eröffnung eines kostenlosen LaterPay Nutzerkontos
  • Die Integration von LaterPay und Testen gegen die LaterPay Sandbox Umgebung
  • Die offizielle Registrierung nach Unterzeichnung eines Händlervertrages

Schritt 1 - LaterPay Account:

Ihr LaterPay Nutzerkonto können hier eröffnen: https://web.laterpay.net/auth/user/login

Schritt 2 - LaterPay Integration: Nach erfolgter LaterPay Integration in Ihre Website bieten wir eine entsprechende Testumgebung (Sandbox), auf der Käufe simuliert werden können, ohne dass tatsächlich Zahlungen gebucht werden. Hierfür benötigen Sie entsprechende Sandbox Zugangsdaten.

Nutzer des LaterPay Wordpress Plugin erhalten ihre Daten im Reiter „Konto“ der Plugin-Einstellungen. Möchten Sie LaterPay über die API oder den Connector integrieren, kontaktieren Sie bitte sales@laterpay.net unter Angabe Ihres Namens, um Ihre Zugangsdaten zu erhalten.

Schritt 3 - LaterPay Registrierung:

Zur finalen Registrierung als LaterPay Händler benötigen wir von Ihnen den unterzeichneten LaterPay Händlervertrag, den Sie hier herunterladen können: https://www.laterpay.net/terms/de

Zusätzlich zu den Informationen im Händlervertrag benötigen wir von Ihnen

Als natürliche Person:
Gültige Kopie Ihres Personalausweises

Als juristische Person:
Handelsregisterauszug (nicht älter als sechs Monate)

Namen aller wirtschaftlich Berechtigten (jede natürliche Person, die unmittelbar oder mittelbar mehr als 25% der Kapitalanteile hält oder mehr als 25% der Stimmrechte kontrolliert)

Voraussetzung für den Vertragsabschluss ist die Angabe einer europäischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) Weitere Informationen zur Umsatzsteuer-Identifikationsnummer finden Sie hier: (Verweis auf Helpcenter)

Den Händlervertrag inklusive aller notwendigen Informationen senden Sie bitte unterzeichnet im Original an:

LaterPay GmbH

Auenstraße 100

80469 München

Wir prüfen Ihren Vertrag und senden Ihnen Ihre Zugangsdaten sowie weitere Informationen innerhalb eines Werktages nach Eingang zu. 

 Welche Zahlungsmittel unterstützt LaterPay?

Im Moment können Nutzer mit den folgenden Zahlungsmethoden (Zahlungsmitteln) ihre LaterPay Rechnung bezahlen:

  • SEPA-Lastschrift
  • Kreditkarte
  • SofortÜberweisung

      Weitere Bezahlverfahren kommen in Kürze hinzu.

In welchen Ländern und Währungen ist LaterPay verfügbar?

Für Anbieter ist LaterPay derzeit in Deutschland und Österreich einsetzbar, weitere europäische Länder werden in Kürze verfügbar sein. Sollten Sie ein Anbieter außerhalb Deutschlands oder Österreichs sein, bitte kontaktieren Sie uns unter: sales@laterpay.net.

Für Nutzer ist das LaterPay Verfahren weltweit verfügbar, Nutzer können Ihre Käufe in weltweit allen Währungen bezahlen.

Ist LaterPay sicher?

Ja, LaterPay ist sicher. LaterPay ist ein deutsches Unternehmen und betreibt seine Server in Deutschland. Ihre Daten werden nicht auf verteilten Servern in der ganzen Welt gespeichert, sondern bleiben daher in Deutschland.

Auch Ihren Nutzern bietet LaterPay ein hohes Maß an Sicherheit: LaterPay speichert nur die personenbezogenen Daten, die wir als Zahlungsdienstleister aus rechtlichen Gründen speichern müssen: Name, Geburtsdatum und Adresse. Diese Daten müssen wir bei der Registrierung erheben, da wir als Zahlungsdienstleister zum Schutz vor Geldwäsche dazu verpflichtet sind, die Personen zu kennen, von denen wir Geld entgegennehmen. Zudem benötigen wir zur Abrechnung der Käufe die Rechnungsadresse, einen Teil der Zahlungsdaten (z. B. die letzten vier Ziffern der verwendeten Kreditkarte), und den gekauften Artikel.

Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten löschen wir diese Daten unwiederbringlich. 

Was passiert, wenn der Kunde die 5 € Grenze nicht erreicht?

Der Nutzer wird erst zur Bezahlung aufgefordert, sobald er die 5 € Grenze erreicht hat. Da bis zu diesem Zeitpunkt keine Zahlung des Nutzers erfolgt, wird weder Geld an den Händler oder an LaterPay ausgezahlt, noch fallen für den Händler irgendwelche Gebühren an. Gebühren werden nur auf tatsächlich bezahlte und ausbezahlte Umsätze erhoben.

 Wann zahlt LaterPay aus?

LaterPay zahlt wöchentlich alle Umsätze aus, die vor mindestens 30 Tagen eingegangen sind.


Ihre Frage war nicht dabei? Hier finden Sie weitere Informationen zu LaterPay. Oder schicken Sie uns einfach eine Nachricht an support@laterpay.net.