Das Nutzererlebnis leidet unter dem Wachstum der Videowerbung. LaterPay bietet einfache Lösungen.

video

Werbebanner waren für die Online-Medien lange Zeit ein Erfolgsmodell, bis die Anzeigen zu aufdringlich wurden und den Nutzern letzten Endes anfingen auf die Nerven zu gehen oder komplett ausgeblendet zu werden. In der Folge nahm die Wirksamkeit der Anzeigen ab und es entstanden neue Technologien wie Werbeblocker, welche die Werbeeinnahmen zusätzlich minimiert haben.

Gerade die digitale Verlagsbranche, die sich überwiegend bis gänzlich in einer Abhängigkeit von Werbeeinnahmen befindet, sieht sich hier schon länger in einer Krise und sucht nach Alternativen – die bestenfalls auch über reine Abo Modelle hinausreichen.

Werbung ist zweifelsohne dennoch weiterhin eine wichtige Einnahmequelle für etliche digitale Medienkanäle. Interessant ist der nach wie vor rasant wachsende Markt für Videoanzeigen. Wenn man sich YouTube als Paradebeispiel etwas näher ansieht, ist schnell ersichtlich, dass die Werbemaschinerie längst über die quirligen Influencer mit gesponserten Produktplatzierungen in den Videos hinausgeht. Unlängst wurden die Frequenz der Werbeschaltungen in allen Videos merklich erhöht und dahinter steckt Kalkül. Die Nutzer sollen geradezu mit Werbung frustriert werden um sich dann leichter zu einem Abonnement verführen zu lassen. Eine ähnliche Strategie fährt auch etwa Spotify, wo der Musikgenuss durch Werbeeinspieler und die Aufforderung doch ein Testabo abzuschliessen unterbrochen wird.

Die Frage lautet: Wie sehr lassen sich die Nutzer diesmal nerven?

Das aktuell noch starke Wachstum bei den Videoanzeigen mag noch gesteigerte Einnahmen garantieren, wird  jedoch unweigerlich nachlassen und dem Trend folgen, den Display-Anzeigen im digitalen Verlagswesen bereits durchlebt haben. Die Nutzer blockieren und umgehen die Werbung einfach, in der Folge sind bei den meisten Verlagen die Werbeeinnahmen drastisch gesunken.

Entsprechende Video-Anzeigenblocker sind bereits auf dem Markt, daher sollten die Verlage verhindern, dass sich die Geschichte wiederholt, indem sie dem Trend voraus sind.

user_video

Um es klar zu sagen: Wir schlagen nicht vor, dass Verleger ganz von der Werbung Abstand nehmen sollen. Es ist noch ordentlich Potenzial vorhanden, und besonders Video-Publisher sollten auf der Welle reiten, solange sie noch andauert. Es ist jedoch an der Zeit, über eine Diversifizierung Ihrer Strategie nachzudenken, damit Sie nicht in die gleiche missliche Lage geraten, in der sich viele klassische Verlage befinden. Viele Verlage haben sich gänzlich auf Werbeeinnahmen verlassen um ihren Betrieb aufrechtzuerhalten, und bemühen sich heute, die Diskrepanz auszugleichen.

Die Nutzer in Abonnements einzusperren lag als erste Reaktion der Verlage nahe und wird von Vielen nach wie vor als der heilige Gral der  gesehen. Wenn jedoch jeder einzelne Verlag und Publizist seine Nutzer gleich um ein vollwertiges Abo bittet um überhaupt Zugang zu Inhalten zu gewähren , wird es sehr schwierig werden, User in der Breite zu überzeugen. Dies hat die Branche unlängst erkannt und man geht experimentierfreudiger mit alternativen Modellen um, die eine geringe Friktion versprechen und in Ergänzung zum klassischen Abo funktionieren. 

LaterPay bietet einfache Lösungen

Hier kommt LaterPay ins Spiel. Wir helfen digitalen Verlegern seit vielen Jahren mit reibungsarmen und einfachen Lösungen um ihre Inhalte zu monetarisieren und haben Funktionen entwickelt, welche für die Videoindustrie ebenso funktionieren.

SportDigital_Video_Post

Wir monetarisieren effektiv Live-Streams und On-Demand für Videokunden wie SportDigital und helfen innovativen Kreativen wie Hoepner + Hoepner, Einnahmen von ihren Zuschauern zu generieren. Wir bieten auch Lösungen für bezahlte Live-Videos von Veranstaltungen wie dem Digital Innovators Summit, der von der FIPP und dem VDZ veranstaltet wird. Special Interest Publisher wie Pubiz.de oder der Digital Publishing Report nutzen unsere integrierten Bezahloptionen ebenso wie eLearning-Angebote im Gesundheits- oder Medienbereich.

Mit LaterPay können Sie einzelne Videos verkaufen, zeitgesteuerten Zugriff auf Ihre Inhalte anbieten und Abonnements mit einfacher Integration auf mehreren Videoplayern abschließen. Wir können Ihnen auch dabei helfen, werbefreie Angebote einzurichten oder freiwillige Beiträge – Contributions – von Ihren Nutzern einzusammeln. 

Sie haben alle Optionen um den alternative Geschäftsmodelle aufzubauen und den Werbedruck  in Grenzen zu halten. Zudem können Sie mit LaterPay Ihren Nutzern anbieten eine größere Auswahl von Inhalten gegen Bezahlung zu konsumieren, individualisiert auf das Bezahl- und Nutzungsverhalten abgestimmt.

Lassen Sie sich kostenlos beraten, wie Sie der Branche einen Schritt voraus sein und Ihre Monetarisierungsstrategie für Videos diversifizieren können.

Jetzt starten