LaterPay und die Datenschutz-Grundverordnung für Endnutzer

 Am 25. Mai 2018 ist die DSGVO, die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union, in Kraft getreten. Als Technologieanbieter für Bezahlprozesse kommt LaterPay in Kontakt mit sensiblen Daten seiner Kunden und deren User. Daher haben wir den Datenschutz schon immer besonders ernst genommen und werden dies auch in Zukunft tun – natürlich DSGVO-konform. Im Folgenden haben wir alle Sie betreffenden Informationen zur neu eingeführten Datenschutzgrundverordnung zusammengestellt.

DSGVO-Bild-918149-edited
 

Was ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)?

  • Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde mit dem Ziel verabschiedet, personenbezogene Daten stärker zu schützen und die Datenschutzrechte zwischen EU-Mitgliedsstaaten zu harmonisieren.

  • Die DSGVO bezieht sich im Wesentlichen auf die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten von EU-Bürgern und gilt damit unabhängig vom Sitz des erhebenden Unternehmens oder der erhebenden Organisation.

Ist LaterPay DSGVO-konform?

  • LaterPays Unternehmenszentrale ist in Deutschland, genau genommen in München. Damit haben wir bereits in der Vergangenheit ein hohes Bewusstsein für den Datenschutz gehabt und ein hohes Datenschutzniveau bei allen unternehmerischen Aktivitäten gehalten.

  • LaterPay setzt die Regeln der DSGVO vollständig um. In diesem Zuge haben wir ein internes DSGVO-Team zusammengestellt, welches gemeinsam mit einer Datenschutzberatung die Vorgaben der DSGVO vollständig umgesetzt hat.

  • Konkret bedeutet dies, dass wir alle Aktivitäten dokumentiert haben, bei denen personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Zusätzlich haben wir entsprechende organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um Lücken zur DSGVO-Verordnung zu schließen.

  • Darüber hinaus haben wir Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung mit unseren Service-Partnern abgeschlossen um sicherzustellen, dass unsere Partner ebenfalls ein hohes Datenschutzniveau halten.

  • In Hinblick auf die Datenspeicherung war LaterPay bereits bestens vorbereitet: LaterPay nutzt AWS zur betrieblichen Datenspeicherung. AWS verfügt über zahlreiche Datenschutz-Zertifikate wie z.B. CSA und ISO 27001. Wir speichern Daten, die über unsere deutsche Plattform laterpay.net laufen, in Deutschland. Daten, die über unsere US-Plattform web.uselaterpay.com laufen, werden in den USA gesichert.

Wo finde ich genaue Informationen, wie LaterPay die Daten der Endnutzer behandelt?

  • Wir haben unsere Datenschutzerklärung aktualisiert, um noch transparenter darzulegen, wie LaterPay mit den Daten der Endnutzer umgeht. Die aktualisierte Datenschutzerklärung enthält sämtliche Informationen darüber, welche Daten LaterPay zu welchem Zweck sammelt, wie lange wir diese Daten vorhalten und welche Rechte unsere Nutzer im Umgang mit ihrer Privatsphäre haben:
  1. Die allgemeine LaterPay-Datenschutzerklärung für den Besuch unserer Website finden Sie hier.
  2. Die Datenschutzbestimmungen für Nutzer, die das LaterPay-Verfahren für Käufe bei LaterPay-Inhalteanbietern nutzen, finden Sie hier.
  3. Darüber hinaus haben wir separat Ihre Rechte als Endnutzer zusammengestellt, die sich aus der DSGVO ableiten. Diese finden Sie hier.
  • Da LaterPay schon immer ein sehr hohes Bewusstsein für den Datenschutz hatte und dementsprechend sehr datensparsam agiert hat, ändert sich inhaltlich an der Datenschutzerklärung und unserem Umgang mit den Daten unserer Nutzer nichts.
  • LaterPay verarbeitet Daten nur dann, wenn uns eine entsprechende rechtliche Grundlage vorliegt. Darüber hinaus speichern wir Daten nur so lange es zum Zweck notwendig ist, sofern keine anderen rechtlichen Gründe zur weiteren Datenspeicherung vorliegen.
  • In Ihrem Nutzerkonto unter web.laterpay.net haben Sie jederzeit die Möglichkeit ihre erteilten Einwilligungen einzusehen und zu verwalten.

Wir werden diese Seite fortschreitend aktualisieren. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, können Sie sich gerne an uns wenden unter: privacy@laterpay.net.