COVID-19: Freiwillige Beiträge kommen Verlegern UND Lesern zugute

contributions_banner_02

Das Corona-Virus COVID-19 verändert unsere Arbeits- und Lebensweise weiterhin dramatisch. Es wirkt sich auf fast jeden Menschen in jedem Winkel der Welt und in jeder Branche aus – und das wird wohl noch mindestens die nächsten sechs bis acht Wochen anhalten.

In diesen Zeiten haben die Menschen ein höheres Bedürfnis nach qualitativ hochwertigen Inhalten, Journalismus und Informationen aus den Quellen ihres Vertrauens. Aus diesem Grund lockern einige Publikationen ihre Paywalls für genau die Inhalte, die die Verbreitung des Virus betreffen. Aber das bringt die Verleger in eine Zwickmühle – auch sie spüren die Veränderungen durch das Coronavirus und die Auswirkungen der notwendigen Maßnahmen zum Schutz ihrer Mitarbeiter und Partner.

Jetzt, da die Leser informationshungrig sind und digitale Informationen noch wertvoller wahrgenommen werden als sonst, ist es jetzt an der Zeit, eine stärkere, tiefere Beziehung zu Ihrem Publikum aufzubauen. Sie sollten also sich weniger auf die Zugangsbeschränkungen zu Ihrer Seite konzentrieren und stattdessen die Gelegenheit nutzen, eine größere Anhängerschaft aufzubauen, die den Wert Ihrer Inhalte wirklich zu schätzen weiß.

Freiwillige Zahlungen im Ansatz

Natürlich sind Sie als Publisher nicht dafür alleinverantwortlich, die Informationsmaschinerie am Laufen zu halten. In einer Zeit, in der wir hoffentlich alle als Gemeinschaft zusammenhalten, ist es durchaus angebracht, Ihren Lesern die Möglichkeit zu bieten, Ihre Arbeit und die von Ihnen bereitgestellten hochwertigen Inhalte zu unterstützen. Mit anderen Worten, es ist völlig in Ordnung, freiwillige Zahlungen in Betracht zu ziehen.

Freiwillige Zahlungen, sogenannte "Contributions", sind kein neues Konzept. Websites wie der britische Guardian oder die Tageszeitung taz experimentieren schon seit einiger Zeit mit Modellen für freiwillige Zahlungen und haben damit Erfolg. Aber diese Angebote sind noch wichtiger in Zeiten der Unsicherheit oder wenn Ihre Leserschaft voll und ganz mit einem bestimmten Thema beschäftigt ist – wie dem Corona-Virus. Ihr Publikum ist bereits emotional mit der Materie verbunden, und indem Sie sich auf den Aufbau einer engeren Beziehung zu den Lesern konzentrieren, vermitteln Sie ihnen auch den Wert darin, Ihre journalistischen Bemühungen zu unterstützen. Sie motivieren sie zu freiwilligen Beiträgen.

"Contributions" zu leisten ist auch eine gute Möglichkeit für Ihre Leser, Qualitätsjournalismus zu fördern und zu belohnen. So wie sie selbst heute mehr denn je nach einer Berichterstattung suchen, auf die sie sich verlassen und der sie vertrauen können, so ist es absolut legitim, sie zu ermutigen, dieses Vertrauen zu erwidern. Aber Publisher müssen sicherstellen, dass der Prozess der freiwilligen Zahlung so reibungslos wie möglich verläuft. Ihr Publikum sollte nicht mehr Zeit mit der Registrierung und der Beitragszahlung verbringen müssen als mit dem Konsum der Inhalte.

Contributions mit LaterPay

Mit LaterPay kann eine solche Beitragsoption zu jedem Medium hinzugefügt werden, um den Wert der Inhalte jedes Verlegers, Creators oder Journalisten zu heben. Sie kann im unteren Teil eines Artikels oder Blogs, im Hauptteil eines Social-Media-Beitrags oder sogar in der Beschreibung eines Videos auf YouTube oder einer anderen Plattform eingebettet werden. Das Menü lässt sich also auf jeder beliebigen Seite nativ anbringen, aber Sie können es auch nur an spezifische Beiträge, wie derzeit Ihre Dossiers rund um den Corona-Virus, anhängen. So fügen Sie einen klaren Aufruf zum Handeln hinzu, der sich auf das Virus und seine Auswirkungen auf die Gesellschaft bezieht, erhalten aber den freien Zugang im Zeichen des Zusammenhalts für all Ihre Leser aufrecht.

ThisIsReno

"Während wir die Nachrichtenproduktion erhöhen, um unsere Communities besser zu informieren, spüren auch viele Verlage - wie andere kleine Unternehmen - die Auswirkungen des Coronavirus.

Wir haben unser bestehendes Modell um freiwillige Zahlungen ergänzt, um den Lesern die Möglichkeit zu geben, unser Projekt "This is Reno and our community" zu unterstützen.

Es war schnell und einfach, Contributions einzurichten, und wir waren angenehm überrascht von der Reaktion, die wir gesehen haben".

Bob Conrad, Editor & Publisher, This Is Reno

 

Das Setup ist schnell und einfach, der Implementierungs-Prozess ist reibungslos und erfordert wenig Zeitaufwand für den Benutzer. Innerhalb weniger Minuten können Sie ein individuelles Menü auf Ihrer Website installieren, das Ihre Leser zu Beiträgen einlädt und ihnen die Möglichkeit gibt, aus einer Auswahl von Beträgen zu wählen oder sogar einen individuellen Wert einzufügen. Die Zahlungen werden sofort bearbeitet und wöchentlich ausgezahlt.

Bei LaterPay erforschen wir jeden Tag neue Wege, um "Contributions" zu erhalten - klicken Sie hier für eine vollständige Übersicht der verfügbaren Integrationsoptionen. Sind Sie bereit, anzufangen? Dann wenden Sie sich direkt an uns, um einen Termin für ein Beratungs-Gespräch zu vereinbaren.

Unsere Branche befindet sich – wie auch das gesamte Land - in einer echten Krisen-Zeit.  Wir müssen zusammenarbeiten, um unsere Communities und Unternehmen zu unterstützen. Sie unterstützen Ihre Leser, indem Sie ihnen die wichtigsten Informationen zur aktuellen Lage zur Verfügung stellen, und zwar zu dem Zeitpunkt, zu dem sie sie brauchen. Mit dem LaterPay-Button können Ihre Leser wiederum Ihre Publikation und den Qualitätsjournalismus, den Sie anbieten, unterstützen.


Erfahren Sie wie 'Contributions' für Sie funktionieren können.

Kontaktieren Sie uns jetzt um ein direktes Gespräch und eine Produktdemo zu vereinbaren.

Jetzt starten