journalist monetarisiert ab sofort mit LaterPay

Das Fachmagazin journalist setzt auf journalist.de ab sofort LaterPay ein. Ausgewählte Artikel, wie die Titelgeschichte der aktuellen Print-Ausgabe, werden damit kostenpflichtig. Ebenfalls angeboten wird ein Monatspass, der für 4,90 Euro Zugriff auf alle digitalen Inhalte ermöglicht.

Das Fachmagazin erscheint jeden Monat mit einer Druckauflage von 48.000 Exemplaren und erreicht 40.000 Leser mit der Webseite. Die Zielgruppe: Medienmacher und Journalisten, die durch ihre eigene Arbeit den Aufwand hinter gut recherchierten Artikeln kennen. Ausgewählte Artikel werden für kleine Beträge angeboten: Aktuell die Titelgeschichte der Juni-Print-Ausgabe – ein Interview mit dem Spiegel-Online-Chefredakteur Florian Harms – für 1,09 Euro. Der journalist setzt dafür die Pay-per-Use Funktion von LaterPay ein. Für 4,90 Euro bietet der journalist einen Monatspass an.

“Ich bin davon überzeugt, dass unsere Leser bereit sind, für einzelne Texte zu bezahlen – solange die Inhalte stimmen und der Bezahlvorgang unkompliziert ist. Genau das wollen wir jetzt mit LaterPay ausprobieren. Es geht uns darum, mit LaterPay erste Erfahrungen zu sammeln – und vor allem zu lernen.”,

so Matthias Daniel, Chefredakteur des journalists. Mehr Informationen über den Einsatz von LaterPay auf journalist.de finden Sie hier.