LaterPay im Einsatz bei BridgeSolution.de: Interview mit Wilfried Bitz

Wilfried Bitz ist seit 1990 als Softwareentwickler und Berater im IT-Bereich tätig. Mit seinem Blog BridgeSolution.de spricht er vor allem Fachpublikum aus der IT-Entwicklung an. Nutzer finden hier geprüfte und praxiserprobte Sourcecode-Beispiele und Lösungen, die sofort einsetzbar bzw. in den eigenen Sourcecode implementierbar sind. Durch diesen Service sparen sich User viel Zeit und erhalten bei technischen Rückfragen zusätzlich individuellen Support. Seit April 2017 bietet der IT-Blog ausgewählte digitale Services mit LaterPay an. Im Interview erklärt Wilfried Bitz, warum er sich für die Paymentlösungen von LaterPay entschieden hat.

 

LaterPay: Herr Bitz, Sie sind seit über 27 Jahren als Softwareentwickler und Berater in der IT tätig. Wie entstand die Idee, Ihren eigenen Blog www.BridgeSolution.de zu starten?

Herr Bitz: Über den langen Zeitraum von 27 Jahren sind zahllose IT-Lösungen entstanden, die bei mir in der Schublade schlummerten. Schließlich entstand der Gedanke, eine Plattform zu entwickeln, auf der ich dieses Know-how einer breiten Öffentlichkeit anbieten kann. Vor dem Hintergrund damit auch etwas Geld zu verdienen, kam ich zunächst auf die Idee, Werbung auf der Plattform zu schalten.

LaterPay: Auf Ihrem Blog www.BridgeSolution.de haben Sie sich später dann gegen eine Monetarisierung durch Werbung ausgesprochen. Was sind die Gründe dafür?

Herr Bitz: Je mehr ich mich aber damit beschäftigte, stellte ich fest, wie mich Werbung auf anderen Seiten störte. Werbung wurde in den letzten Jahren auf vielen Internetseiten immer aggressiver und aufdringlicher. Diese Entwicklung wollte ich auf meinem Blog nicht weitertragen. So entstand der Gedanke an ein Bezahlsystem.

 

LaterPay: Seit etwa einem Monat bieten Sie den Zugang zu ausgewählten VB.net-Sourcecode-Lösungen mit LaterPay an. Was hat den Ausschlag gegeben, unsere Technologie zu nutzen? Wie sieht ihre Angebotsstruktur aus?

Herr Bitz: Für mich war es wichtig, ein einfach zu administrierendes System an der Hand zu haben. LaterPay lässt sich kinderleicht in einen Wordpress Blog einbinden und konfigurieren. Dabei beträgt mein Standardpreis für eine einfache Funktion, wie zum Beispiel der VB.Net-Code, 0,39 EUR inklusive Support. Umfangreichere Lösungen können auch 0,99 EUR oder 2,49 EUR kosten. Darüber hinaus gibt mir das System die Möglichkeit, einen Tagespass für 4,99 EUR zu verkaufen. Damit haben User die Möglichkeit, innerhalb von 24 Stunden auf das gesamte Angebot auf meinem Blog zuzugreifen.

Bezahldialog für VB.Net Code zum Download auf BridgeSolution.de

Bezahldialog für VB.Net Code zum Download auf BridgeSolution.de

LaterPay: Welche Chancen liegen aus Ihrer Sicht für kleine Blogs und Verlage in der Einführung von Bezahlangeboten?

Herr Bitz: Ob sich diese Idee durchsetzen wird kann, ich nach so kurzer Einsatzzeit noch nicht sagen. Generell sind Bezahlangebote wie die von LaterPay, aber eine tolle und vor allem wichtige Möglichkeit, um sein Angebot zu schützen und seine Internetseite nicht mit lästiger Werbung zu übersäen. Ich werde diesen Weg weiter gehen.

 

LaterPay: Planen Sie weitere Bezahlangebote für Ihren Blog?

Herr Bitz: Ich werde weiter fleißig Inhalte für meinen Blog produzieren. Fortan mit dem guten Gefühl, dass mein Know-how durch den Einsatz von LaterPay gut geschützt und monetarisierbar ist.

 

LaterPay: Welche Learnings können Sie anderen interessierten Blogs hinsichtlich der Integration und des Einsatzes von LaterPay mitgeben?

Herr Bitz: Was meine bisherigen Erfahrungen betrifft, kann ich nur für WordPress sprechen. Die Integration von LaterPay ist sehr einfach und transparent. Ich kann jedem Wordpress Blogger, der seine Inhalte monetarisieren möchte, dieses System empfehlen.

 

Vielen Dank für das Interview!

 

Weitere Erfahrungen zum Einsatz von LaterPay teilen Ann Kathrin Ziegler von der Bergedorfer Zeitung und 'Der Bank Blog'-Herausgeber Dr. Hansjörg Leichsenring im Interview.